Allgemeine Geschäftsbedingungen für Vertriebspartner

§ 1 Geltungsbereich
(1) Die nachstehenden Geschäftsbedingungen sind Bestandteil eines jeden Vertriebspartners (nachfolgend VP genannt) zwischen der Lawrence GmbH, Ubbenstr. 17, 30159 Hannover und dem unabhängigen und selbständigen Vertriebspartner.
(2) Lawrence GmbH erbringt Leistungen ausschließlich auf der Grundlage dieser Geschäftsbedingungen.

§ 2 Vertragsgegenstand und Abschluss des Vertriebspartnervertrages
Lawrence GmbH ist ein Unternehmen, das Wellness Produkte, sowie Nahrungsmittel und Tee vertreibt. Die Produkte werden ausschließlich im Direktvertrieb angeboten, damit eine gute Beratung gewährleistet werden kann.

Der VP soll für die Lawrence GmbH Produkte vertreiben. Für seine Tätigkeit erhält der VP eine entsprechende Verkaufsprovision. Um VP zu werden, muss eine Registrierung online erfolgen und durch die Lawrence GmbH aktiviert werden. Des Weiteren besteht die Möglichkeit andere VP zu werben. Der werbende VP kann weitere VP für den Vertrieb der Produkte gewinnen. Für die Vermittlung erhält der werbende VP eine weitere Provision. Die Provisionshöhe richtet sich nach den Nettowerten und dem Vergütungsplan.
Die Lawrence GmbH aktiviert nach der Registrierung und den Erwerb eines Startersets dem VP einen Onlinezugang mit eigener Partner-ID. So hat der VP stets einen aktuellen und umfangreichen Überblick über seine Kundenbesuche, Umsätze und Provisionen.

§ 3 Voraussetzungen für den Vertragsabschluss
(1) Ein Vertragsabschluss ist mit juristischen Personen und mit natürlichen volljährigen Personen möglich, die ein Gewerbe angemeldet haben.
Bei Vertragsabschluss mit einer juristischen Person sind die Gründungsurkunden und Handelsregisterauszug vorzulegen.
Änderungen der personenbezogenen Daten des VP sind der Lawrence GmbH unverzüglich mitzuteilen. Per Email: info@lawrence-gmbh.de oder per Post an: Lawrence GmbH, Ubbenstraße 17, 30159 Hannover
(2) Lawrence GmbH hat das Recht, Vertriebspartneranträge ohne Angabe von Gründen abzulehnen.
(3) Die Tätigkeit als Vertriebspartner ist gewerblich und erfordert eine Anmeldung bei der zuständigen Gemeinde (siehe unter (1)

§ 4 Pflichten des Vertriebspartners
(1) Der VP ist verpflichtet, seine persönlichen Passwörter und Login-Daten vor dem Zugriff Dritter zu schützen.
(2) Dem VP ist es zum Schutz der Marke, der Produkte, des Unternehmens und der anderen Vertriebspartner
untersagt, bei seiner Tätigkeit die Rechte Dritter zu verletzen, Dritte zu belästigen oder sonst gegen geltendes Recht zu verstoßen. Unlautere Werbung und Heilversprechen sind strengstens untersagt. Da jeder Körper unterschiedlich auf Produkte reagiert, darf in Beratungsgesprächen keine Garantie für die Wirksamkeit
der Produkte zugesagt werden. Irreführende Angaben oder Aussagen über die Produkte der Lawrence GmbH oder des Unternehmens, sowie dem Vertriebssystem sind nicht gestattet.
(3) Der VP ist ein selbständiger und unabhängiger Unternehmer und ist nicht berechtigt den Eindruck zu erwecken, im Auftrag der Lawrence GmbH zu handeln.
(4) Der VP unterliegt keinen Weisungen der Lawrence GmbH, mit Ausnahme dieser vertraglichen
Pflichten. Er trägt das vollständige unternehmerische Risiko und betreibt sein Geschäft im Sinne eines ordentlichen Kaufmanns. Er versichert, dass er seine erwirtschafteten Provisionen ordnungsgemäß versteuert.
Lawrence GmbH behält sich ausdrücklich vor, von der vereinbarten Provision den jeweiligen Betrag der Steuern und Abgaben in Abzug zu bringen oder einzufordern, die durch Nichtanmeldung des Gewerbes entstanden sind.
(5) Dem VP ist nur nach schriftlicher Einwilligung erlaubt, Produkte bzw. Dienstleistungen anderer Firmen an andere Vertriebspartner der Lawrence GmbH zu vertreiben. Außerdem ist es dem VP untersagt, andere VP der Lawrence GmbH für den Vertrieb anderer Produkte abzuwerben.
(6) Der VP hat absolutes Stillschweigen über Betriebsgeheimnisse der Lawrence GmbH zu wahren. Diese Verpflichtung gilt auch nach Beendigung des Vertragshändlervertrages.
(7) Der Verkauf der Produkte darf nur über die offiziellen Internetseiten der Lawrence GmbH/ Slimbos erfolgen. Die Verwendung eigener Verkaufsunterlagen, Internetseiten oder sonstiger Werbemittel bedarf der
schriftlichen Einwilligung der Lawrence GmbH. Die Bewerbung von Slimbos Produkten auf eigenen Homepages sind strengstens untersagt, sowie die Nutzung anderer Plattformen wie ebay, Amazon etc.
(8) Die Produkte der Lawrence GmbH dürfen nicht verkauft werden auf Flohmärkten, Tauschbörsen, Versteigerungen, Kaufhäusern, B2B, ebay, Amazon oder vergleichbaren Verkaufsplätzen.
(9) Der VP darf im geschäftlichen Verkehr nicht den Eindruck vermitteln, dass er im Auftrag oder im Namen oder in Vertretung der Lawrence GmbH handelt. Dem VP ist es strengstens untersagt, im Namen der Lawrence GmbH für oder im Interesse bzw. im Namen des Unternehmens Kredite zu beantragen und aufzunehmen, Ausgaben zu tätigen, Verpflichtungen einzugehen oder sonstige Verträge abzuschließen. Der Name Lawrence GmbH oder Slimbos darf nicht als Werbedomain genutzt werden.
(10) Sämtliche Reisekosten, Spesen, Bürokosten, Telefonkosten oder sonstige Ausgaben für Werbematerialien übernimmt der VP eigenverantwortlich.
(11) Den Versand der Produkte übernimmt die Lawrence GmbH um eine kurze Lieferzeit zu gewährleisten. Die Liefermengen sind im Shop ersichtlich.
(12) Es ist nicht erlaubt, die Preise der Produkte zu senken oder Rabatte zu geben.
(13) Der VP ist im geschäftlichen Verkehr nicht berechtigt, Produkte von Mitbewerbern oder andere Unternehmen negativ zu bewerten.
(14) Sämtliche Werbe,- Schulungs- und Filmmaterialien etc. sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne schriftliche Einwilligung der Lawrence GmbH nicht vervielfältigt, verbreitet, öffentlich zugänglich oder bearbeitet werden.

§ 5 Abmahnung, Vertragsstrafe, Schadensersatz
(1) Bei Verstoß gegen die in § 4 geregelten Pflichten, erfolgt eine schriftliche Abmahnung unter einer 10tägigen Fristsetzung zur Behebung der Pflichtverletzung. Der VP verpflichtet sich, Abmahnkosten und eventuell
anfallende Anwaltskosten zu bezahlen. Sollte es zu einer weiteren Pflichtverletzung kommen, behält sich die Lawrence GmbH eine angemessene Vertragsstrafe vor.
(3) Der VP haftet außerdem für alle Schäden, die durch eine Pflichtverletzung im Sinne des § 4 entstehen. Es sei denn, der VP hat die Pflichtverletzung nicht zu vertreten.

§ 6 Liefer- und Zahlungsbedingungen
Warenbestellungen des VP werden nach unseren Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen abgewickelt.

§ 7 Zahlungsbedingungen
(1) Provisionszahlungen ergeben sich aus dem gültigen Verdienstplan, Netto – Vergütungswert der verkauften Ware.
( 2 ) Lawrence GmbH behält sich das Recht vor, Provisionen einzubehalten, wenn nicht alle gesetzlich erforderlichen Dokumente vorliegen.
(3) Lawrence GmbH ist berechtigt, Forderungen gegen den VP mit dessen Provisionsansprüchen ganz oder teilweise zu verrechnen.
(4) Abtretungen und Verpfändungen von Ansprüchen aus Vertriebspartnerverträgen sind ausgeschlossen. Die Belastung des Vertrages mit Rechten Dritter ist nicht gestattet.
(5) Provisionsansprüche, die aufgrund der genannten Gründe nicht ausbezahlt werden können, werden als Rückstellung gebucht und verjähren innerhalb der gesetzlichen Verjährungsfristen.

§ 8 Vertragsdauer und Beendigung/Kündigung
(1) Der Vertriebspartnervertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.
(2) Der Vertrag, sowie die Partner ID enden im Todesfalle des VP. Der Vertrag kann vererbt werden. Der Erbe muss allerdings ebenfalls VP bei Lawrence GmbH sein oder werden.
(3) Eine Mindestlaufzeit des Vertrages besteht nicht. Der Vertrag kann jederzeit aufgehoben werden.
(4) Nach Beendigung des Vertrages durch den VP ist ein erneuter Vertragsschluss erst nach Ablauf einer Frist von 12 Monaten möglich.

§ 9 Haftungsausschluss
(1) Außerhalb der Haftung für Sach- und Rechtsmängel haftet die Lawrence GmbH unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht. Sie haftet auch für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten (Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet) sowie für die Verletzung von Kardinalpflichten (Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der VP regelmäßig vertraut), jedoch jeweils nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der vorstehenden Pflichten haftet die Lawrence GmbH nicht. Dies gilt auch für mittelbare Schäden, insbesondere entgangenen Gewinn.
(2) Die Haftungsbeschränkungen des vorstehenden Absatzes gelten nicht bei der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.
(3) Ist die Haftung der Lawrence GmbH ausgeschlossen oder beschränkt, so gilt dies ebenfalls für die persönliche Haftung seiner Angestellten, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

§ 10 Datenschutz
(1) Lawrence GmbH verwendet die von dem VP mitgeteilten Daten (Anrede, Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Telefaxnummer, Bankverbindung) gemäß den Bestimmungen des deutschen Datenschutzrechts und speichert diese Daten als Vertragsdaten. Mit der Kündigung und der vollständigen
Abwicklung des Vertrages, wozu auch die vollständige Zahlung der vereinbarten Provisionen gehört, werden die Daten des VP, die aus rechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen, gelöscht. Diese Daten stehen einer weiteren Verwendung nicht mehr zur Verfügung.
(2) Im Übrigen gilt die Datenschutzerklärung.

§ 11 Gerichtsstand
(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UNKaufrechts.
Unberührt bleiben zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Vertragshändler seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.
(2) Sofern der Kunde Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist oder keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat oder nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz ins Ausland verlegt oder sein Wohnsitz zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, ist der Gerichtsstand Hannover.